Verpackung / Lagerung / Transport

Aus CleanWiki Technologieatlas
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erfüllen die Teile nach dem Reinigungsprozess die vorgegebene Reinheitsspezifi kation, heißt es, die erzielte Sauberkeit bis zur Anlieferung beziehungsweise der Montage zu erhalten. Erforderlich dafür ist eine detaillierte Betrachtung der folgenden Prozesse wie Transport und Verpackung sowie der Umgebungsbedingungen, beispielsweise die Fahrwege. Verschmutzungen durch Transportbehälter lassen sich vermeiden, wenn diese parallel gereinigt und bis zum Gebrauch staubdicht verpackt werden. Sind Reinigungs- und Transportbehältnis identisch, sorgt ein staubdichter Verschluss für bestmöglichen Schutz der gereinigten Teile. Um Partikelverschmutzungen aus der Umgebung zu verhindern, kann es auch erforderlich sein, Kontrolle, Lagerung und Verpackung in einem von der Fertigung abgegrenzten Bereich durchzuführen und das Personal mit entsprechender Kleidung und Handschuhen auszustatten.

Öl, Kühlschmiermittel oder Emulsion, das auf den Bauteilen als Korrosionsschutz verbleibt, wirkt wie ein Schmutzmagnet. Diese Funktion übernehmen z. B. so genannte VCI-Verpackungen (Volatile Corrosion Inhibitor). Es handelt sich dabei um Verpackungsmaterialien, die innerhalb der Verpackung eine korrosionsgeschützte Atmosphäre bilden, so dass auf eine explizite Beölung / Konservierung der Teile verzichtet werden kann. Gleichzeitig bieten diese Verpackungen Schutz vor Schmutz von außen.


Inhaltsverzeichnis

Sauberkeitsgerechte Montage

Eine Rückverschmutzung gereinigter Bauteile erfolgt häufig auch in Montageprozessen. So können Partikel beispielsweise beim Verstemmen, Verschrauben und selbst beim Feinjustieren entstehen und dabei direkt auf Funktionsoberflächen gelangen beziehungsweise in Funktionsbereiche eingeschlossen werden. Eine sauberkeitsgerechte Ausrichtung der Montage ist daher ebenfalls unverzichtbar. Ein Aspekt dabei sind auch Handlingeinrichtungen, deren mechanische Komponenten Abrieb erzeugen, der auf die Bauteile gelangen und es verschmutzen kann.


Aufgabe

  • Isolierung der Oberflächen vor Einflüssen aus der Umgebung, z.B Klima, Feuchtigkeit, aggressive Stoffe
  • Bewahrung der Oberflächeneigenschaften und damit der gewünschten Forderungen oder Spezifikationen der gewünschten FordreForderungen oder Spezifikationen bezüglich Korrosionsschutz und Oberflächensauberkeit
  • Schutz von Funktionsflächen gegen mechanische Beschädigungen
  • Überprüfung der logistischen Prozesse auf technischen Sinn und betriebswirtschaftlich akzeptable Durchführbarkeit, ggf. vollautomatische Prozesse mit Robotern
  • Kompatibilität mit Systemen anderer Anwender


Ziele / Anforderungen

  • Einfaches und sicheres Handling
  • Je nach Anforderung langfristig wiederverwendbar, gut reinigbar, recyclefähig, umweltschonend, frei von Schadstoffen


Behältnisse

  • KLT aus Kunststoff oder Metall
  • Blister, Trays
  • Gitterboxen, Metallboxen
  • Holzkisten, Paletten
  • CKD-Gestelle
  • Container


Einflussfaktoren

  • Qualität der ausgewählten Werkstoffe und deren Verarbeitung, z. B. Stahl oder Edelstahl-Boxen, abriebfeste Blister und Trays, trockenes Vollholz oder Spanplatten
  • Lagerung der Verpackungsmittel: offen im Regen oder in klimatisiertem Innenlager, sorgfältig verschlossen bis zur Verwendung
  • Klima und Verschmutzung; Lagertechnik und -führung Sorgfalt beim Umgang


Qualitätssicherung

  • Keine allgemeinen Richtlinien bekannt
  • Jeweils unternehmensspezifische Regelungen
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge